2013 –
2016

MW Cadre
Schriftgestaltung

2016

Forschung im Fokus
Schularbeit

2016

IMD Award St.Gallen
Auftragsarbeit in Zusammenarbeit
mit Daniel Weber und David Walsh

Das Design für den Interaction Media Design Award an dem IMD SG Event in St.Gallen baut auf die «Verdana» Schrift auf. Das Konzept für den Flyer und die interaktive Webseite spielt mit dem technischen Wandel, von dem der Beruf betroffen ist, beispielsweise im Bereich Display und Auflösung.

2015 –
2016

MW Veranda
Schularbeit

Das Internet ist dabei, das Ästhetikverständnis unserer Generation zu verändern. Mit der «Veranda» versuche ich, dieser generativen Optik eine Schrift zur Seite zu stellen. Ausgangslage war eine Verdana, die durch die Skalierung einer kleinen Schriftgrösse und ihr veraltetes Hinting völlig entfremdet wirkte. Das Konzept dabei ist es, aufzuzeigen wie schnell sich die Gestaltungsmöglichkeiten im digitalen Bereich weiterentwickeln. Als Specimen für die Schrift habe ich einen Plakatgenerator programmiert, welcher das Plakat nach einfachen Parametern zusammenstellt. Die verwendeten Bild-Elemente sind von provozierten Programmabstürzen in Photoshop, Illustrator und Cinema 4D nachempfunden.

2014 –
2015

Kafkas Erzählungen
Selbstinitiiertes Projekt

Wenngleich Kunst- und Sachbücher sorgfältig gestaltet und konzipiert werden, wird den Romanen und Geschichten kaum Beachtung geschenkt. Bei diesem selbstinitiierten Projekt wollte ich die Möglichkeiten und Chancen der Gestaltung eines Romans erkunden. Am nächsten an der Geschichte ist man, wenn man sie aus dem Munde des Schriftstellers hört. Kafkas Stimme versuchte ich mit meinen beiden Schriftfamilen zu visualisieren, mit denen das Buch gesetzt ist. Sie stellen Kafkas innere zerrissenheit dar, unterstützen mit ihrer Formensprache aber auch seine klaren Worte.
Die Illustrationsseiten zu Beginn und zum Ende des Buches dienen dazu, dem Betrachter die Alptraumhafte Stimmung Kafkas Erzählungen zu vermitteln.

2013 –
2015

Brunner Holzideen
Kundenauftrag zusammen mit Nayla Baumgartner

Bei dem CI und der Brochure für die Schreiner und Architekten der «Brunner Holzideen» war für uns vor allem die Frage entscheidend, wie man auf einfache Weise ihre Arbeitsweise und Stärken in der Gestaltung visualisieren kann.